Neuhütte und die EAM

Gustav Jung

Eisenhüttenunternehmer

* 08. Januar 1859 in Amalienhütte

† 12. Juni 1929 in Neuhütte

Für die Entwicklung der Hüttenindustrie und des Bergbaus in Hessen-Nassau hat er historische Bedeutung.

Der Hochofen Oberscheld wurde nach den Plänen von Gustav Jung , geb. 08.01.1859, Amalienhütte,Laasphe; gest. 12.06.1929 Neuhütte, Dietzhölztal, gebaut.

G.J. hatte zuvor Hüttenkunde an der Bergakademie in Berlin studiert und trat 1883 in die Geschäftsführung des Familienunternehmens “Hessen-Nassauischer-Hüttenverein”(HNHV) mit Sitz in Steinbrücken (Dietzhölztal) ein.

Nach abgeschlossener Planung (1903-1904) wurde unter seiner Leitung das Hochofenwerk Oberscheld erbaut und ging 1905 in Betrieb. Nach modernsten Erkenntnissen wurde eine “Kraftzentrale” integriert, welche eine Mechanisierung und Elektrifizierung der Grubenbetriebe (u.a. Schelder Wald) ermöglichte.

Mit der Inbetriebnahme des Hochofens und des damit verbundenen “Abfallproduktes Windgase” konnte durchgehend Strom produziert werden. Dieser Strom ermöglichte es die weit verstreut liegenden Hüttenwerke im Dillkreis, dem Kreis Biedenkopf und Wittgenstein mit “elektrischer Kraft” (Strom) zu versorgen. Dies konnte nur gelingen unter einer nahezu optimalen Verwertungsmöglichkeit für Hochofenschlacke und der damit einhergehenden, weitgehenden Ausnutzung der Hochofengase (Windgase) des Werkes Oberscheld. Deren Umsetzung in elektrische Energie diente der Versorgung aller Hüttenwerke des “Hessen-Nassauischen-Hüttenvereins”.

Dem Hochofen angegliedert wurde die 1913 gegründete “Hessen-Nassauische-Überlandzentrale” mit Sitz in Dillenburg ,diese ging über in die am 06.09.1929 gegründete EAM (Elektrizitäts-Aktien-Gesellschaft-Mitteldeutschland) , ein Zusammenschluss mehrerer kommunaler Stromversorgungsunternehmen und der damaligen “Preußischen Elektrizitäts AG” .

Es scheint nicht übertrieben das von Gustav Jung , Neuhütte (Dietzhölztal) für den HNHV errichtete Hochofenwerk Oberscheld als die Wiege der EAM und der Stromversorgung im hiesigen Raum und weit darüber hinaus zu bezeichnen.